Aus dem Schulleben



Praktikanten erzählen über die Odilienschule

Jedes Schuljahr kommen Praktikanten und Praktikantinnen im Rahmen ihrer Ausbildung an unsere Schule. Hier können Sie nachlesen wie diese ihre Zeit ander Odilienschule erlebt haben:

Bericht über ein Sozialpraktikum...
von Deborah Seifert, Schülerin der 11. Klasse/ Freie Waldorfschule Leipzig

FSJ an der Odilienschule...
von Nadja Ruppel

Die Odilienschule - Liebevolle Förderung statt grauer Theorie...
von Eva Hauser


Jahresfeste


„Die Feste sind Knotenpunkte des Jahres,
die uns verknüpfen mit dem Geiste des Alls. “ 
Rudolf Steiner

Jahr für Jahr feiern wir die gleichen Feste, die zu Fixpunkten gerade auch für Kinder werden: was wäre ein Jahr ohne Weihnachten mit seinen Geschenken und seinen Ferien oder Ostern ohne das obligatorische Ostereieranmalen und –suchen? Sie geben uns eine feste Struktur und zeitliche Orientierung, nach der wir unser Leben ausrichten können. Wären alle Tage eines Jahres gleich, so wäre unser Leben ärmer: es hätte keine Spannung, keine Entspannung, keine Höhepunkte – unser Leben wäre öde und leer. Das Feiern an herausgehobenen Tagen kann Zugang zu neuen Kraft bringenden Lebensimpulsen ermöglichen. Dabei kann das aufmerksame und bewusste Mit – Erleben des Jahreslaufes gerade mit seinen religiösen Festen hilfreich sein, in dem sich eine sensible Beobachtungsweise für das Werden und Wachsen, das Blühen und Früchtehervorbringen, das Welken und Sterben entwickelt. Aus diesem Grund legen wir besonderen Wert auf das Feiern der Feste innerhalb eines Jahres.

Projekttage

Einmal im Jahr lösen sich an der Schule für eine ganze Woche unsere Klassenverbände auf. Verschiedene Projekte werden den Schülern im Vorfeld vorgestellt. Je nach persönlicher Wahl widmet man sich dann einem Bereich intensiv eine längere Zeit. Individuelle Interessen und Fähigkeiten werden somit vertieft, trainiert oder auch neu entdeckt. Der gewohnte Rahmen, das Arbeiten mit den vertrauten Mitschülern und den bekannten Lehrern wird in dieser Zeit abgelöst durch eine neue Gruppenformierung, die sich nicht nach Alter sondern nach Interessen findet. Eine soziale Herausforderung! 2009 hatten wir Zirkusleute im Haus. Erstaunt waren wir was uns alles möglich wurde. Mit einer Zirkusvorstellung am Ende der Woche zeigten wir uns gegenseitig, was wir uns erarbeitet hatten. Ein großes Vergnügen! Die Projektwoche ist ein Abenteuer, auf das wir uns jedes Jahr freuen.

Einen ausführlichen Bericht über die letzte Projektwoche finden Sie hier

Schlittschuhwoche

Bild: Eislaufen

Zum Training der motorischen Geschicklichkeit, besonders den Gleichgewichtssinn, findet jährlich ab der zweiten Klasse unsere Schlittschuhwoche auf der Eisbahn Mannheim statt. Die Fasnachtswoche nutzen wir dazu und gehen „zum närrischen Treiben“ auf das Eis zum „schlittern“. Aus den großen Bemühungen um Gleichgewicht in den unteren Klassen entwickelt sich von Jahr zu Jahr eine immer größere Sicherheit. In den oberen Klassen ist eine beachtliche Souveränität mit den Schlittschuhen erreicht.